Bin ich für eine iLASIK geeignet?

Das ist für fast alle Patienten die Frage, die sie vor der Voruntersuchung am meisten beschäftigt.

Ob eine LASIK-Behandlung bei Ihnen machbar ist, kann ein erfahrener Augenarzt jedoch erst nach der kompletten Voruntersuchung beurteilen.

Da jeder Mensch ganz individuelle Voraussetzungen mit sich bringt, gelten folgende Werte nur als Richtwerte:

  • Kurzsichtigkeit -1 bis -12 Dioptrien
  • Weitsichtigkeit +1 bis +7 Dioptrien
  • Hornhautverkrümmung unter 6 Dioptrien
  • Ihre Fehlsichtigkeit sollte sich im letzten Jahr nicht mehr als etwa 0,5 Dioptrien verändert haben.
  • Sie sollten zwischen 18 und 65 Jahre alt sein.
  • Sie sollten gesund sein und keine Augenkrankheiten wie z.B. den Grünen oder Grauen Star haben.
  • Ihre Hornhaut muss die erforderliche Stärke aufweisen.
  • Wenn Sie unter einer Allergie leiden, sollte die Behandlung in der allergiefreien Zeit erfolgen.
  • Bei fortgeschrittenen Autoimmunkrankheiten wie z.B. Rheuma kann nicht behandelt werden, ebenso auch nicht bei Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen, chronischen Hautkrankheiten oder Wundheilungsstörungen. Sind die Erkrankungen noch schwach, und die Augen noch nicht in Mitleidenschaft gezogen, ist oft eine Behandlung möglich.
  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit, darf wegen der hormonellen Umstellung nicht operiert werden.

Und Sie können sicher sein, dass niemand operiert wird, der nicht operiert werden dürfte.